Lilly nutzte die Detox Days um Rhythmus in ihre Ernährung zu bringen – und damit abzunehmen.

2018-11_Erfolgsgeschichte_Lilly_100

Lilly ist eine berufstätige Frau, die in ihrem Alltag viel unterwegs ist. Irgendwann hat es sich vor Jahren bei ihr eingeschlichen auf ein gesundes Frühstück zu verzichten. Irgendwie ging es auch mit dem Gewicht nicht ganz so, wie es sich Lilly gewünscht hätte. Da entschloss sie sich kurzerhand dazu unsere Detox Days zu machen, um so ihrem Körper bei einem Neustart zu helfen! Lies hier nach, was sich für Lilly in diesen 7 Tagen alles verändert hat! Ein herzliches Dankeschön an Lilly, dass sie uns ihre ganz persönliche Geschichte zur Verfügung gestellt hat.

Wie heißt du?

Lilly

Wie alt bist du?

57 Jahre

Wie groß bist du?

168 cm

Wie viel wiegst du?

83,9 kg

Was machst du beruflich?

Werbeagentur & Verlag – Ich bin selbständig.

Wer lebt mit dir in deinem Haushalt?

Mein Mann, meine Tochter (17) und 2 Hunde.

Was war der Auslöser, warum du dich für die Detox Days interessiert hast?

Ich startete zuerst mit Stoffwechsel S.O.S., weil es mit dem Gewicht nur langsam bergab ging. Danach habe ich die Detox Days entdeckt und da Sasha sagt, dass dieser Kurs oft ein richtiger Booster ist, wollte ich es auch probieren. Denn ich gehöre definitiv zu jenen Frauen, die viel zu wenig oder zu selten gegessen haben. Ich habe auch  jahrelang nicht gefrühstückt und war mit Sicherheit schon zuckersüchtig.

Was hat sich durch die Detox Days bei dir verändert?

Durch die Erinnerungsmails, die zur Vorbereitung jeden Tag im Vorfeld verschickt werden, habe ich täglich gefrühstückt, habe gelernt, wie praktisch es sein kann, eine Suppe in der Trinkflasche unterwegs als gesunde Mittagsmahlzeit mit zu haben und wie gut es mir und meinem Körper tut, regelmäßig dreimal am Tag zu essen. Nur selten habe ich Nüsse zwischendurch gebraucht.

Hast du in den 7 Tagen abgenommen? Wenn ja, wie viel?

2 Kilo!

Wie ist es dir in den 7 Tagen ergangen? Hattest du „Nebenwirkungen“? Wie war deine Energie?

Energie -> High Level 🙂 und keinerlei Nebenwirkungen!

Was war für dich das Schwierigste an den Detox Days?

Die Mittagssuppen fand ich toll, bei Tagen mit “außer Haus-Terminen” konnte ich die gut in der Trinkflasche mitnehmen und kam nicht in „Versuchung“ oder hatte unterwegs Hungerattacken unterwegs. Die Mittagssalate haben mich weniger begeistert …

Hat dich irgendetwas überrascht? (Weil es z.B. besonders leicht oder besonders schwierig war?)

Besonders die Mengen der Mahlzeiten haben mich überrascht – ich habe es meist mit meinem Mann gemeinsam gegessen – so viel konnte ich alleine gar nicht verdrücken. Die Rezepte waren sehr abwechslungsreich, toll zum Nachkochen und ich habe mir angewöhnt, während des Kochens die Videos am iPad zu gucken, so konnte ich alle Videos zum Kurs sehen. Überraschend war für mich als Nie-Frühstückerin auch, wie gut mir die morgendlichen Mahlzeiten tun. Ich habe seit langem einen tollen Hochleistungsmixer, den ich bislang nur für Suppen verwendet habe, durch die Detox Days habe ich jetzt endlich auch Smoothies für mich entdeckt. Besonders schwierig ist für mich nach wie vor, ausreichend zu trinken. Daran muss ich noch arbeiten … :-/

Wie haben dir die Rezepte geschmeckt? Hattest du Hunger?

Bis auf die Salate (an Rohkost muss ich mich wohl erst noch gewöhnen) habe ich alles ausnahmslos genossen. Hunger hatte ich so gut wie nie.

Hast du für dich alleine gekocht oder haben andere mitgegessen? Wie war das für die anderen? Hat sich bei ihnen auch etwas verändert?

Mein Mann hat v.a. die Abendmahlzeiten mitgegessen, weil mir die Portionen viel zu groß waren. Es hat ihm immer geschmeckt.

Gibt es etwas, das du unseren Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Ein tolles Programm mit tollem Service (die Videos, Erklärungen und die Erinnerungsmails mit den Rezepten -> 1a!), das man/Frau unbedingt probieren sollte – ich hänge nochmal sieben Tage an, weil es mir guttut und ich toll Gewicht verloren habe!
Wenn dich unsere Detox Days auch interessieren, dann schau gleich hier vorbei! Und zum Kurs gibt es natürlich auch eine Facebook-Gruppe mit Gleichgesinnten, die sich gegenseitig mit Rat und Tat unterstützen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.