Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
  • Für die Geschäftsbeziehung zwischen „einfach besser essen e.U.“ (nachfolgend „einfach besser essen“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
  • Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, „einfach besser essen“ stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.
  • Die AGB gelten unabhängig von der durch „einfach besser essen“ verwendeten Domain oder Plattform (z.B. Web-Plattformen oder mobile Applikationen).
2. Begrifflichkeiten
  • Verbraucher im Sinne dieser AGB und der Widerrufsbelehrung ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  • Der Begriff Produkte umfasst auch “Digitale Inhalte”, also Produkte die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden (z.B. E-Books oder Videos).
  • Der Begriff der Lieferung umfasst sowohl die körperliche Lieferung, als auch bei digitalen Inhalten die Zurverfügungstellung einer Zugangs-, bzw. Downloadmöglichkeit.
  • Die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. “Kunde” gelten unabhängig von ihrer Form für Kunden aller Geschlechter.
3. Angebote und Leistungsbeschreibungen
  • Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites der „einfach besser essen“ haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
  • Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
  • Produkte wie Kurse, Rezepte und Hinweise stellen Empfehlungen und Hinweise dar, ersetzen jedoch keine individuelle gesundheitliche Beratung.
4. Bestellvorgang und Vertragsabschluss im Shop
  • Der Kunde kann aus dem Sortiment der „einfach besser essen“ Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche Bestellen in einem so genannten “Warenkorb” sammeln. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche “zur Kasse gehen” zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
  • Über die Schaltfläche “Kaufen” gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab.
  • Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit mit den “zurück”-Schaltflächen in dem Bestellprozess zurück gehen und die Daten einsehen oder ändern. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
  • „einfach besser essen“ schickt dem Kunden daraufhin eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei „einfach besser essen“ eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn „einfach besser essen“ das bestellte Produkt innerhalb von 3 Tagen an den Kunden versendet, zum Download, bzw. Onlinezugriff bereit gestellt, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 3 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.
  • Sollte „einfach besser essen“ eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung bei „einfach besser essen“ eingegangen ist, tritt „einfach besser essen“ vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und „einfach besser essen“ keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und „einfach besser essen“ ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.
5. Lieferung und Verfügbarkeit
  • Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.
  • Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist „einfach besser essen“ zu Teillieferungen auf ihre Kosten berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.
  • Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.
  • Die Zugänglichkeit der Produkte ergibt sich aus deren jeweiliger Beschreibung. Ansonsten bleiben nicht herunterladbare Produkte den Kunden für drei Monate ab dem Zeitpunkt des Kaufs zugänglich.
6. Vertragsabschluss und Konditionen der Premium-Mitgliedschaft
  • Kunden können eine Premium-Mitgliedschaft abschließen, bei der es sich um ein Abonnement handelt. Hierzu müssen Kunden sich registrieren.
  • Die Kunden erhalten eine Bestätigungsemail an die angegebene E-Mailadresse. In dieser befindet sich ein Bestätigungslink, mit dessen Aufruf die Kunden den Registrierungsvorgang abschließen. Durch den Abschluss des Registrierungsvorgangs geben die Kunden ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Premium-Mitgliedschaft „einfach besser essen“ gegenüber ab. „einfach besser essen“ nimmt dieses Angebot durch Freischaltung der Kunden zur Nutzung der Premium-Mitgliedschaft an. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen den Nutzern und „einfach besser essen“ zustande.
  • Die Kosten und der Umfang der der Premium-Mitgliedschaft werden den Kunden auf einer gesonderten Übersichtsseite zur Verfügung gestellt: https://faustformel.com/premium
  • Gratis Monate sind nicht in bar ablösbar. Solltest du kündigen, bevor alle deine Gratis-Monate verbraucht sind, verfällt der Rest automatisch.
  • „einfach besser essen“ ist berechtigt die Gebühren für Leistungen jederzeit zu ändern oder neu zu bestimmen. Im Fall von kostenpflichtigen laufenden Leistungen, die für einen bestimmten Zeitraum in Anspruch genommen worden sind, ist eine Gebührenanpassung nur nach Ablauf dieses Zeitraums zulässig. Die Änderung wird wirksam, wenn „einfach besser essen“ innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der entsprechenden Änderungsmitteilung beim Kunden keine außerordentliche Kündigung des Kunden zugeht. „einfach besser essen“ wird den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Widerspruchsfrist und die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinweisen.
7. Kündigung der Mitgliedschaft
  • Die Kündigung kann per Email an [email protected] oder schriftlich (per Brief an die Adresse von „einfach besser essen“) erfolgen. Als Kündigungszeitpunkt gilt der Tag des Eintreffens des Kündigungsschreibens bei „einfach besser essen“.
  • Die Vertragslaufzeit der Premium-Mitgliedschaft, bestimmt sich nach den Angaben auf der Übersichtsseite: https://faustformel.com/premium.  Wird keine rechtzeitige Kündigung ausgesprochen, verlängert sich die Laufzeit nach Ablauf derer Dauer automatisch um denselben Zeitraum. Entstandene Zahlungsansprüche werden durch die Kündigung grundsätzlich nicht berührt.
  • Die vorzeitige außerordentliche Kündigung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt beiden Vertragsparteien vorbehalten.
  • Nach der Kündigung kann die endgültige Deaktivierung des Kundenkontos und Löschung der Daten bis zu 14 Tage dauern. Über diesen Zeitraum hinaus bleiben Daten gespeichert, solange sie der Abrechnung dienen oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften aufzubewahren sind.
  • Mit erfolgter Kündigung ist „einfach besser essen“ berechtigt, die Benutzungsprofile der Kunden zu löschen. Es obliegt den Kunden, ihre Daten vor erfolgter Kündigung zu sichern.
8. Zahlungsmodalitäten
  • Alle Preise, die auf der Website von „einfach besser essen“ angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
  • Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet: https://faustformel.com/kundeninformation/.
  • Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
  • Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
  • Die Rechnungen werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch kann die Rechnung auch postalisch versendet werden.
  • Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch „einfach besser essen“ nicht aus.
  • Gerät der Kunde mit Zahlungen in Verzug, so hat „einfach besser essen“ das Recht, die Erfüllung fälliger Leistungen gegenüber dem Kunden zu verweigern und den Zugang zu den Premium-Leistungen zu sperren, bis der Verzug beseitigt ist. „einfach besser essen“ wird dem Kunden in diesen Fällen die Sperrung mit einer regelmäßig 7 Werktage umfassenden Vorfrist zur Beseitigung des Verzugs ankündigen. Die sonstigen gesetzlichen und vertraglichen Rechte von „einfach besser essen“ wegen Zahlungsverzugs des Kunden bleiben unberührt.
  • Kosten, die durch Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Deckung oder aufgrund von Nutzern falsch übermittelter Daten sowie durch Mahnung fälliger Forderungen entstehen, werden den Kunden mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4,00 Euro zuzüglich den angefallenen Gebühren (z.B. Rücklastschriftgebühren) berechnet. Dem Kunden bleibt der Nachweis keiner oder geringerer Kosten vorbehalten.
    Eine Aufrechnung ist nur mit bereits von der anderen Vertragspartei anerkannten oder gerichtlich festgestellten Ansprüchen möglich, es sei denn es handelt sich um Hauptleistungs- und Mängelansprüche. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur für Ansprüche aus dem jeweiligen Vertrag geltend gemacht werden.
9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Produkte im Eigentum der „einfach besser essen“.

10. Hinweise zu Nutzungs- und Urheberrechten
  • Die durch „einfach besser essen“  vertriebenen digitalen Inhalte und sonstige in digitaler Form zur Verfügung gestellten Inhalte unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und dürfen nur in dessen Rahmen genutzt werden. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei „einfach besser essen“. Käufer verpflichten sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten.
  • Der Kunde ist nur berechtigt, die digitalen Inhalte im Rahmen des Urheberrechts für private Zwecke zu nutzen. Die digitalen Inhalte der „einfach besser essen“ dürfen nicht im Internet, in Intranets, in Extranets vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zur Verfügung gestellt oder in sonstiger Art und Weise Dritten zur Verfügung gestellt werden. Die öffentliche Wiedergabe, Vervielfältigung oder sonstige Weiterveröffentlichung, sind nicht Bestandteil dieses Vertrages und sind somit untersagt. Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte dürfen aus den Inhalten nicht entfernt werden.
11. Sachmängelgewährleistung und Garantie
  • „einfach besser essen“ bemüht sich, die Premium-Leistungen möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Probleme, die nicht im Einflussbereich von „einfach besser essen“ liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung einzelner oder gesamter Premium-Leistungen insgesamt führen. Ist die Sicherheit des Netzbetriebes oder die Aufrechterhaltung der Netzintegrität durch Gründe gefährdet, die nicht im Verantwortungsbereich von „einfach besser essen“ liegen, kann „einfach besser essen“ den Zugang zu den Premium-Leistungen je nach Erfordernis vorübergehend beschränken.
  • Soweit „einfach besser essen“ sich der Dienste Dritter bedient, um Leistungen zur Verfügung zu stellen (zum Anmelde- oder Bezahlsystem Dritter, Einbindung von Inhalten, etc.) hat der Kunden auch die Nutzungsbedingungen des Dritten zu beachten. „einfach besser essen“ ist nicht für etwaige Leistungseinschränkungen verantwortlich, die durch den Dritten verursacht werden, sofern der Dritte kein Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfe von „einfach besser essen“ ist.
  • Im Übrigen gelten die gesetzlichen Mangel- und Gewährleistungsrechte der Kunden.
  • Eine Garantie besteht nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.
12. Haftung
  • Für eine Haftung der „einfach besser essen“ auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
  • „einfach besser essen“ haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
    Ferner haftet „einfach besser essen“ für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet „einfach besser essen“ jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. „einfach besser essen“ haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
  • Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  • Soweit die Haftung der „einfach besser essen“ ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
13. Speicherung des Vertragstextes
  • Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an „einfach besser essen“ ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
  • „einfach besser essen“ sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.
14. Änderung der AGB
  • „einfach besser essen“ behält sich vor, die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderung erfolgt nur beim Vorliegen von triftigen und sachlichen Gründen, insbesondere rechtlicher, technischer und betriebswirtschaftlicher Natur.
  • Im Fall von Änderungen teilt „einfach besser essen“ den Nutzern die geänderten AGB zumindest in Textform mit, so dass die Kunden zwei Wochen Zeit haben, der Änderung zu widersprechen. Im Fall eines Widerspruchs haben die Kunden und „einfach besser essen“ das Recht zu kündigen. Die Kündigung darf nicht erfolgen, sofern sie die vertraglichen Interessen der Kunden unangemessen beeinträchtigen würde. Widersprechen die Kunden den geänderten Bedingungen nicht innerhalb der Frist, gelten sie als angenommen.
15. Datenschutz
  • „einfach besser essen“ verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
  • Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von „einfach besser essen“ zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.
  • Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von „einfach besser essen“ über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
  • Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch „einfach besser essen“ finden sich in der Datenschutzerklärung.
16. Online Streitbeteiligung

Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

17. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache
  • Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz der „einfach besser essen“, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
  • Es gilt das Recht der Republik Österreich, solange dem keine zwingenden Verbraucherschutzvorschriften entgegen stehen.
  • Vertragssprache ist Deutsch.
Scroll to Top