Fastenzeit-Genuss ohne Zucker: Sashas Schokomousse

Fastenzeit-Genuss ohne Zucker: Sashas Schokomousse

Schon bald ist die Hälfte der Fastenzeit um und der eine oder andere hat sich vorgenommen bis Ostern auf Zucker zu verzichten. Aber was tun, wenn dich die Lust auf etwas Süßes packt, du aber deine Vorsätze nicht über Board werfen möchtest? Da haben wir genau das Richtige für dich – unser Schokomousse! Nicht nur, dass das Mousse im Handumdrehen fertig ist, ist es auch eine faustformeltaugliche Zwischenmahlzeit ganz ohne zugesetztem Zucker! So kannst du den Regeln der Fastenzeit treu bleiben und musst dennoch nicht auf Genuss verzichten!
Wenn du noch mehr für deinen Körper tun und die Fastenzeit dafür nutzen möchtest, dann probiere doch mal unsere Detox Days, für mehr Wohlbefinden und eine sanfte Entgiftung, oder unseren Kurs “Zuckerfrei in 7 Tagen” aus, um endlich deinen Heißhunger und das Verlangen nach Süßigkeiten abzustellen!
Dieses Rezept entspricht einer Faustformel Zwischenmahlzeit.
Für 2 Personen

  • 5 Stück getrocknete Marillen (Aprikosen)
  • ½ Dose Kokosmilch, ca. 200 ml
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 Handvoll Cashewnüsse

Anleitung

  1. Cashewkerne in der Küchenmaschine ganz fein mahlen. Herausnehmen und zur Seite stellen.
  2. Alle anderen Zutaten im Mixer auf hoher Stufe so lange mixen, bis die Marillen ganz fein zerkleinert sind und das Mousse eine Konsistenz wie Pudding oder Mayonnaise hat.
  3. Gemahlene Cashews unterrühren.
  4. Gleich essen oder im Kühlschrank fest werden lassen – wird wunderbar stichfest.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.