Auflauf-Rezept: Kürbis-Mangold-Auflauf

RDW_KW39_Kuerbis_Mangold_Auflauf_web

Herbst-, und Winterzeit ist Kürbiszeit! Wenn der Sommer zur Neige geht hat der Kürbis Hochsaison und wir freuen uns jedes Jahr darauf. Wir servieren einen herzhaften Auflauf für die ganze Familie.

Dieses Rezept entspricht der Faustformel
Für 4 Personen

Zutaten

  • ½ mittelgroßen Hokkaidokürbis
  • 1 Mangold
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kräutersalz
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 Eier
  • 4 kleine Gläser Milch
  • 3 Scheiben Emmentaler
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • Muskat

Anleitung

  1. Den Kürbis waschen und halbieren, die Kerne herauskratzen und den Kürbis mit Schale in sehr feine Scheiben schneiden. Den Mangold verlesen, waschen, trockenschleudern und in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Den Backofen vorheizen.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kürbis und Mangold hinzugeben mit dem Kräutersalz würzen und unter Rühren drei Minuten andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren offen köcheln lassen, bis nahezu alle Flüssigkeit verdampft ist. Den Käse reiben und die Hälfte des Käses unterrühren. Die Gemüsepfanne in eine feuerfeste Form umfüllen.
  3. Milch, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und Basilikum verquirlen und über das Gemüse gießen. Die zweite Hälfte des Käses gleichmäßig darüber streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° Grad in 30 Minuten goldgelb backen.
  4. Wer mag kann zusätzlich ein paar Kürbiskerne in einer Pfanne anrösten und auf dem fertigen Auflauf verteilen.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top