Kichererbsensalat mit Tomaten und Oliven

Kichererbsensalat Rezept

Die Kichererbse ist eine mehr als 8.000 Jahre alte Kulturpflanze und ist in vielen Regionen der Welt ein Grundnahrungsmittel. Sie gehört zwar zu den Hülsenfrüchten, hat aber mit einer „Erbse“ nichts zu tun. Kichererbsen enthalten Eiweiß aber auch Kohlenhydrate und wie immer bei Hülsenfrüchten wird die Eiweißwertigkeit verbessert, wenn man Getreide dazu isst (also zB ein Stück Brot zu diesem Salat). Dieses Kichererbsensalat-Rezept geht schnell und lässt sich gut vorbereiten – und weil der Salat eher noch besser wird, wenn er durchziehen kann, kann man ihn auch gut ins Büro mitnehmen!

Dieses Rezept entspricht der Faustformel

Kichererbsensalat-Rezept

Für 2 Personen

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Tomaten
  • ½ gedämpfter Brokkoli
  • 1 Salatgurke
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1-2 EL grüne Oliven – nach Geschmack
  • 1 TL Harissa oder eine andere Chilipaste – nach Geschmack

Anleitung

  1. Brokkoli in kleine Röschen zerteilen, Stiel grob schälen und in bissgroße Stücke schneiden.
  2. Dämpfeinsatz in einen Topf geben und so viel Wasser einfüllen, dass es gerade nicht durch das Dämpfsieb steigt. Brokkoli darauf legen, mit Deckel verschließen und zum Kochen bringen.
  3. Ca. 4 min dämpfen (wer es weicher mag, auch bis zu 8 Min).
  4. Zwiebel ganz fein hacken und mind. 5 Minuten ruhen lassen
  5. Kichererbsen abtropfen und in einem Sieb gut waschen. Tomaten , Brokkoli und Gurke in Würfel schneiden. Petersilie und Oliven (evtl vorher entkernen!) grob hacken.
  6. Aus Olivenöl und Essig (3:1) mit ein wenig Salz und Pfeffer eine Salatsauce rühren. (Nach Geschmack ein wenig Chilipaste unterrühren).
  7. Die Kichererbsensalat mit dem Gemüse und der Salatsauce vermischen. Am besten schmeckt der Salat, wenn man ihn ein wenig durchziehen lässt.

Tipp: Der Kichererbsensalat lässt sich gut vorbereiten und mitnehmen und das Rezept ist schnell gemacht! Mit einer Scheibe Vollkornbrot servieren
>> hier kannst du das Rezept downloaden

Merke dir das Rezept auf Pinterest, dann weißt du immer gleich, wo du es finden kannst – zB auf einem Board „Gesunde Rezepte“!

Rezept Kichererbsensalat

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

2 Kommentare zu „Kichererbsensalat mit Tomaten und Oliven“

  1. Hallo,
    ihr habt immer tolle Rezepte.
    Leider sagt ihr nicht ob ihr mit einer Dose, die 800er oder die 400er (Gramm) meint, sprich kleine oder große Dose.
    Das wäre noch verbesserungswürdig. Auch wenn man zu zweit selten die große Dose schaffen wird 🙂
    lg J.D.

    1. Stimmt! Danke für den Tipp! Wenn wir nichts dazu schreiben, meinen wir aber die 400g-Dose. Weil es aber unterschiedliche „Einwaagen“ gibt (also wie viel Abtropfgewicht drin ist) und weil sich manche Teilnehmer total verrückt machen, wenn sie eine Dose mit ein bisschen mehr oder bisschen weniger drin haben (und dann Bohnen zählen anfangen….), haben wir das damals bewusst so „vage“ gelassen – aber wir könnten ja wirklich mal „ca 400g“ dazu schreiben, das stimmt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top