Abnehm-Rezept: Vegane Cremepolenta mit Pilzgemüse und Walnüssen

RDW_Cremepolenta_Pilzgemuese_Walnuessen

Viele von uns möchten ihrem Körper etwas Gutes zu tun, um vielleicht schlechte Ess-Gewohnheiten, die sich über die Zeit eingeschlichen haben, wieder los zu werden. Dazu eignen sich unser veganes Abnehm-Rezept mit Polenta hervorragend, um wieder in die richtige Spur zu finden und um gesund abzunehmen ohne dabei hungern zu müssen.

Gerade bei einer gesunden Ernährung, sollten auch pflanzliche Eiweißquellen nicht fehlen – und dabei vergessen viele, dass gerade Nüsse auch in pikanten Gerichten wunderbar schmecken können!

Wir haben für dich ein Polenta-Rezept mit Pilzen und Nüssen aus unserer Rezeptdatenbank ausgesucht. Wenn du noch mehr für dich tun möchtest, deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und dabei ohne Verzicht abzunehmen, dann schau auch gleich bei uns im Club vorbei und hole dir Zugriff auf mehr als 700 Rezepte und noch Vieles mehr!

Für 1 Person
Dieses Rezept entspricht der Faustformel

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Handvoll braune Champignons (ca 250 g)
  • ½  mittelgroße Zucchini
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 4 EL Polenta

Anleitung

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mind 5 min stehen lassen. Zucchini in Würfel oder Stifte schneiden, ca bissgroß. Die Pilze je nach Größe vierteln, achteln oder in Scheiben schneiden.
  2. Ca ein Viertel Liter Wasser pro Portion mit einer Prise Salz zum Kochen bringen, Polenta unterrühren, 1-2 Min kräftig weiterrühren, dann zur Seite ziehen, mit Deckel verschließen und quellen lassen.
  3. Zwiebel und Knoblauch in ein wenig Olivenöl (“einmal um die Pfanne”) anschwitzen, dabei keine Farbe annehmen lassen.
  4. Pilze dazugeben und einige Minuten weiter braten. Dann Zucchini und Thymian zugeben und wieder ein paar Minuten weiter braten. Salzen, pfeffern, die Walnüsse unterrühren und nach nochmaligem Anbraten mit einem Schuss Essig ablöschen. Pfanne mit einem Deckel verschließen, Hitze reduzieren und noch einige Minuten schmoren lassen, bis das Gemüse weich ist, aber noch Biss hat.
  5. Die Polenta mit einem kleinen Schuss Olivenöl (ca 1 EL pro Portion) gut durchrühren und mit dem Pilzgemüse servieren.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

3 Kommentare zu „Abnehm-Rezept: Vegane Cremepolenta mit Pilzgemüse und Walnüssen“

  1. Statt Olivenöl wird die Polenta auch super lecker, wenn man Tahini und Hefeflocken dazugibt 😍 +mehr Eiweiß hat man dadurch auch dabei!

  2. Hätte nicht gedacht dass eine Handvoll Nüsse der Faustformel entsprechend ausreichend Eiweiß bringt ????????

    1. In diesem Rezept liefern auch die Pilze ein bisschen Eiweiß – zusammen geht es sich dann (knapp) aus. Pilze haben zwar recht wenig Eiweiß, dafür aber eine gute Eiweißwertigkeit – und wenn man davon genug isst, ist das zusammen mit den Nüssen ausreichend.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top