Pilz Parmesan Quinotto

RDW_KW22_Pilz_Parmesan_Quinotto_web

Der Champignon, zu Deutsch „Egerling“ oder  „Angerling“, ist wohl der „Weltstar unter den Pilzen“. Kein anderer hat es zu so viel Ruhm gebracht wie er. Die bekanntesten Sorten sind der weiße und der braune Champignon, wobei der braune Champignon den kräftigeren Geschmack hat. Allgemein sind sie voller Vitamine, Spurenelementen & Mineralien. Aufgrund der einfachen Zuchtvoraussetzungen sind die Pilze ganzjährig erhältlich und verfeinern somit in jeder Jahreszeit unsere Gerichte. Auch beim Champignon gilt, dass er relativ schnell weiter verarbeitet werden muss. Zu empfehlen ist ihn nur kurz, kühl, dunkel und locker zu lagern. Die Reinigung sollte unter fließendem Wasser erfolgen, da man schnell Gefahr läuft alle Aromen aus dem Pilz zu waschen. Besonders gut schmeckt der Champignon im Risotto. Wir haben uns diese Woche für die noch schmackhaftere Version mit Quinoa entschieden und servieren dir ein „Pilz Parmesan Quinotto“ nach dem Faustformel-System. Wie immer können wir dir so viel verraten, dass das Rezept absolut nachkochenswert ist!

Für 1 Person.
Dieses Rezept entspricht der Faustformel.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Tasse Quinoa
  • 2 Handvoll Champignons
  • 2 Shiitake-Pilze (optional)
  • 2 EL Schlagobers/Schlagsahne
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • ½ Brühwürfel
  • Saft einer ½ gepressten Zitrone
  • 1 Handvoll Petersilie

Anleitung

  1. Getrocknete Pilze mit heißem Wasser übergießen und mind. 15 Minuten quellen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und mind. 5 Minuten stehen lassen. Währenddessen den Quinoa waschen.
  3. Anschließend beides in Olivenöl anschwitzen, dabei keine Farbe annehmen lassen.
  4. Getrocknete Pilze abtropfen und fein hacken und Champignons in Scheiben schneiden.
  5. Beides zu den Zwiebeln geben und unter Rühren anbraten.
  6. Salzen, pfeffern und einige Minuten weiter dünsten.
  7. Quinoa unterrühren, 1-2 Minuten weiter dünsten, mit ca. 1 Tasse Wasser aufgießen, den Brühwürfel hinzufügen und ca. 15 Minuten köcheln lassen bis der Quinoa bissfest ist.
  8. Sahne und Parmesan unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  9. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

2 Kommentare zu „Pilz Parmesan Quinotto“

    1. Julia Nittmann

      Da wir wegkommen wollen von Waage und Gramm zählen, wie es oft bei Diäten und Ernährungsprogrammen der Fall ist, haben wir relativ grobe Mengenangaben, eine Handvoll, eine Faustgröße, so groß ein Handteller, etc. Wir finden es wichtig ein entspanntes Verhältnis zum Essen zu entwickeln, da sind genaue Angaben oft ein bisschen hinderlich. Für Hohlmaße nehmen wir gerne eine „Tasse“, wobei wir uns an der englisch/amerikanischen „Cup“ orientieren. Eine „Cup“ oder Tasse hat ca 250ml, also 1/4 Liter. Ein größere Kaffeehäferl oder ein „Mug“ hat ca. die richtige Größe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.