Sommerrollen/Glücksrollen-Rezept

Sommerrollen-rezept_gluecksrollen-rezept

Sommerrollen – manchmal auch Glücksrollen genannt – sind ein einfaches, schnelles und köstliches Rezept für heiße Sommertage, wenn man mal nicht in der Küche stehen möchte. Sie sind auch ideal, weil man sie super vorbereiten kann und sie zB am nächsten Tag ins Büro mitnehmen kann. Die Füllung lässt sich endlos variieren – wir halten uns da nicht an ein strenges Rezept – und damit gibt es sowohl Versionen mit Fleisch, als auch vegetarische und vegane Rollen.

Was unser Rezept besser macht (finden wir zumindest… 😉 ): in den anderen Rezepten sind meistens Reis- oder Glasnudeln in der Fülle und das liefert sehr viele Kohlenhydrate. Wir füllen die Rollen aber nur mit Gemüse und einer Eiweißquelle und haben nur die Hülle selbst als unsere Kohlenhydratquelle – und dann dippen wir sie in eine leckere Sauce. So ist das Rezept faustformeltauglich und hilft auch noch beim Abnehmen (und man kann mehr Rollen essen, auch wenn man abnehmen möchte 😉 ).

Du hast bisschen Angst davor, wie man sie so rollt, dass sie auch wirklich halten? In dieser Live Session auf Facebook vom Mai 2021 habe ich das mal genau vorgezeigt. Ab Minute 29 geht es los mit den Rollen:

https://www.facebook.com/thalia.at.wienw3/videos/130963602387031

Sommerrollen Rezept

Für  2  Personen

Zutaten:

  • 8 Reispapierblätter
  • 100 g Tofu (gerne schon mit Geschmack), hart gekochte Eier, Fleischreste vom Vortag oder 4 EL gehackte Erdnüsse – oder eine Kombination daraus.
  • 4 Faustgrößen salattaugliches Gemüse und Blattsalat und frische Kräuter (zB Koriander oder Basilikum). (“Salattaugliches Gemüse” ist alles, was du gerne roh isst und das bei längere Lagerung nicht wässrig wird.)
  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sweet Chili Sauce, nach Geschmack
  • Zitronensaft
  • Sojasauce

Werkzeug: flache Schüssel oder großer Suppenteller, Küchenhandtuch, Brett, Messer, kleine Schüssel, Saucenbesen

Zubereitung:

  1. Gemüse in ganz feine Streifen schneiden oder grob raspeln, Kräuter grob hacken.
  2. Fleisch oder Tofu in feine Streifen schneiden oder zupfen. Erdnüsse grob hacken.
  3. Für die Sauce das Erdnussmus mit der Chilisauce und ein wenig Wasser glatt rühren, bis ein recht flüssiger Dip entsteht.
  4. Mit Zitronensaft, Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Einen Suppenteller oder eine flache Schüssel mit lauwarmen Wasser füllen und ein Reispapierblatt hineinlegen. Nach ca 30 Sekunden ist es weich genug.
  6. Das Reispapierblatt auf ein trockenes, sauberes Küchenhandtuch legen.
  7. Ein wenig vom Gemüse, den Kräutern und von der Proteinquelle quer in die Mitte legen. Ein wenig von der Sauce darüberträufeln.
  8. Zuerst von rechts und links über die Fülle klappen, dann von unten her aufrollen. Wenn das Küchentuch das Reispapier ausreichend getrocknet hat, klebt die Rolle von alleine zusammen. Sonst ein bisschen antrocknen lassen und noch einmal versuchen.
  9. Mit der Sauce zum Dippen servieren.

Weitere Schritte:

Hinweise/Tipps: Kann man gut vorbereiten und in einem gut verschlossenen Gefäß 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Die Rollen kleben dabei zusammen, lassen sich aber gut trennen.

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top