Abnehmen – woran die meisten scheitern und warum man gemeinsam erfolgreicher ist

Blog-Beitrag_gemeinsam_erfolgreich_web

Das Jahr ist gerade mal einen Monat alt, die Neujahrsvorsätze sind noch frisch und du hast dir fest vorgenommen endlich dein Wunschgewicht zu erreichen. Dieses Jahr gehst du es richtig an! Die ersten paar Tage (oder sogar ein oder zwei ganze Wochen!) bist du super motiviert und es ist auch gar nicht so schwer. Du hältst gut durch, ganz alleine und für dich. Doch dann isst du doch etwas, was du eigentlich nicht essen wolltest und da ist es auch schon – das schlechte Gewissen! Und weil es jetzt auch schon egal ist, isst du gleich noch den Rest auf. Für “morgen” hast du dir vorgenommen, dass du dann wieder “richtig” weiter machst. Aber eigentlich bist du jetzt frustriert, dass du es wieder einmal nicht geschafft hast – und bei Frust brauchst du einfach was Süßes! Am nächsten Tag steht dann “Quinoa” auf dem Speiseplan – den hast du aber noch nie gekocht. Der Matsch, den du da fabrizierst, schmeckt leider furchtbar. Du bist kurz davor, den ganzen Krempel hinzuschmeißen und einfach aufzugeben. Wie eigentlich jedes Mal vorher auch schon.

Kommt dir das irgendwie bekannt vor? Uns schon!

Aber wie schafft man es seine Ernährung langfristig erfolgreich umzustellen?

Wie bei so vielem im Leben gilt auch beim Abnehmen: Gemeinsam geht’s leichter. Schlechte Gewohnheiten kann man sich viel besser gemeinsam als allein abgewöhnen. Eine Studie aus den USA untersuchte über einen Zeitraum von 12 Wochen ca. 1.000 Gruppen in denen Teilnehmer gemeinsam abnahmen. Die Ergebnisse zeigten, dass jeder Einzelne im Team mehr Kilos verlor als Personen, die versuchten allein abzunehmen. Aber woran liegt es, dass man in der Gruppe erfolgreicher ist? Personen, die abnehmen möchten, fällt es leichter ihre gesetzten Ziele zu erreichen, wenn sie dabei von Gleichgesinnten unterstützt werden und mit ihnen ihre Erfahrungen und Ernährungstipps teilen können. Besonders erfolgreich sind jene, die gemeinsam mit einem Partner oder Freund abnehmen. Auch die Unterstützung durch die Familie ist ein Erfolgsfaktor.

7 Gründe warum gemeinsames Abnehmen besser funktioniert:

1. In der Gruppe bist du stärker
In einer Gruppe merkst du, dass du mit deinen Problem nicht allein bist. Du stellst fest, dass es noch viele andere gibt, denen es genauso geht wie dir. Personen, die gleiche Erfahrungen gemacht haben, die die selben Hürden nehmen müssen wie du. Das Gefühl nicht allein zu sein macht dich stark und beruhigt dich nicht allein vor einer großen Herausforderung zu stehen.

2. Gegenseitige Unterstützung
Am schönsten ist es, wenn man abnehmen möchte und dabei vom Partner oder der Familie unterstützt wird. Leider ist das nicht immer der Fall, weil der Partner vielleicht nicht abnehmen möchte. Die Kinder sowieso schon kleine “Problem-Esser” sind und Neues auf dem Esstisch kategorisch ablehnen. Dann ist es gut sich die Unterstützung außerhalb zu suchen. Eine Gruppe Gleichgesinnter kann dich beim Abnehmen unterstützen. Im Austausch mit anderen kannst du dir Tipps und Tricks holen und problematische Situationen (“Wie machst du das eigentlich?”) besprechen.

3. Du bleibst motiviert
Natürlich gibt es auch mal schlechte Tage. Tage an denen man am liebsten alles hin schmeißen möchte und sich sagt: “Das bringt doch alles gar nichts!”. Genau in diesen Momenten ist die Gruppe für dich da, weil sie dich wieder aufbaut und motiviert. Manchmal tut es einfach gut gesagt zu bekommen “Du schaffst das!”, “Mach weiter und halte durch!”. In der Gruppe leidet und freut man sich gemeinsam. “Juhu, ich habe in der letzten Woche 1kg abgenommen.” Der Erfolg eines anderen Gruppenmitglieds motiviert dich ebenfalls und gibt dir noch mehr Willenskraft um durchzuhalten. Erfolge werden gemeinsam gefeiert, das löst Glückshormone aus und wird auch für dich zum Motivationsbooster.

4. Du fühlst dich deiner Gruppe verpflichtet
Du bist Teil einer Gruppe – und die kannst du nicht so ohne weiteres im Stich lassen, denn deine Freunde in der Gruppe brauchen dich und deine Unterstützung. Freunde lässt man nicht hängen und deshalb machst du auch dann weiter, wenn du eigentlich normalerweise schon alles hingeschmissen hättest.

5. Die Gruppe nimmt dir dein schlechtes Gewissen
Manchmal muss man einfach “sündigen”. Kein Mensch hält es dauerhaft aus, auf alles zu verzichten. Wenn man den größten Teil der Zeit alles richtig macht, darf man sich schließlich auch mal eine Belohnung gönnen (ein 80:20 Moment im Faustformel System). Die meisten haben trotzdem ein schlechtes Gewissen, wenn sie eigentlich abnehmen möchten und sich mal ein Stück Kuchen gönnen. Die Unterstützung der Gruppe nimmt einem jedoch das schlechte Gewissen. Hier wird schnell klar, dass man nicht alleine ist, wenn man mal schwach wird. Diese Erfahrung hilft, nach dem “schwachen Moment”, nicht aufzugeben sondern motiviert weiter zu machen. Das schlechte Gewissen wird einem, durch die aufbauenden und motivierenden Worte derjenigen, die sich in der gleichen Situation befinden, genommen.

6. Du lernst mehr dazu
Die Gruppe dient nicht nur als seelische und moralische Unterstützung, nein du kannst auch viel von ihr lernen. Neue Rezepte, Tipps und Tricks in der Küche, “ Was machst du eigentlich, wenn…”, durch den Austausch in einer Gruppe, kann man auch viel Neues dazu lernen und bekommt jede Menge Anregungen. Für Probleme kann gemeinsam nach Lösungen gesucht werden. Vielleicht war schon mal jemand in der selben Situation wie du und kann dir von seinen Erfahrungen berichten. Durch den ständigen Kontakt mit anderen, die Abnehmen möchten, profitierst du auch von ihren Erfahrungen. So bekommst du schneller mit was funktioniert und was nicht.

7. Du wirst verstanden
Da in einer Gruppe alle ähnliche Erfahrungen gemacht haben, können sie auch gut nachvollziehen, wie du dich fühlst und verstehen dich. Hier findet man sehr großes Verständnis füreinander und wird mit großem Respekt behandelt. Verständnis, dass man beim Abnehmen vielleicht nicht immer beim Partner oder der Familie findet. Das hilft jedem Einzelnen Kraft für’s Durchhalten zu tanken.

Möchtest du beim Abnehmen auch die Unterstützung einer Gruppe Gleichgesinnter erfahren? Dann ist die Faustformel Fastenzeit vielleicht genau das Richtige für dich.

Hier machen wir die Faustformel Detox Days und das Faustformel Power Programm direkt hintereinander, Start ist am 10.2. Dabei starten alle gemeinsam und schließen gemeinsam ab – so bist du die ganze Zeit über nicht alleine, sondern hast die Unterstützung Gleichgesinnter in unserer geschlossenen Facebook Gruppe. Das heißt zusammen „leiden“, austauschen, motivieren und ganz wichtig: Erfolge feiern.

1 Kommentar zu „Abnehmen – woran die meisten scheitern und warum man gemeinsam erfolgreicher ist“

  1. Heritier Mbidi

    Sehr Interessanter Bericht. Es ist Tatsächlich so das es in Prinzip ganz einfach ist abzunehmen. Das was es so schwer macht ist sich Geistlich und Mental einzustellen. Ich habe die Erfahrung selbst gemacht und muss sagen das ich nach den ersten Zwei Wochen ziemlich relaxt an die Sache ran gegangen bin. Ich hab mir aber auch Zeit genommen um mich über Einzelheiten zu erkundigen d.h geschaut was kann ich essen, wie sollte ich was essen, was kann ich an Sport machen und etc. Ich denke wenn man sich vorher vorbereitet kann nicht viel schief gehen. Nach 10 Wochen war ich absolut zufrieden mit meiner Figur. Ich hab insgesamt fast 14 kg abgenommen.
    Es klappt wirklich wenn man wirklich will.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.