Eier-Rezept: Pochierte Eier mit Spinat und Kartoffeln

Pochierte Eier mit Blattspinat und Kartoffeln

Ei mit Spinat wird besonders gerne am Gründonnerstag gegessen, obwohl wir ja meinen, dass dieses Essen durchaus das ganze Jahr gut schmeckt! 🙂

Um ein wenig Abwechslung in diese Mahlzeit zu bringen, kannst du anstelle des Spiegeleis unsere Version, nämlich ein pochiertes Ei ausprobieren. Auch wenn sich ein Mythos um das Pochieren von Eiern rankt und es angeblich nicht leicht ist sie so zuzubereiten, wollen wir endlich damit aufräumen und dir zeigen, wie du schnell und unkompliziert ein Ei pochierst!

Das Wichtigste dabei ist, dass das Ei sehr frisch ist, da das Eiweiß dann noch fester zusammenhält und sich gut um den Dotter im Wasser hält und nicht zu sehr verrinnt. Aber wie es genau funktioniert kannst du gleich weiter unten in der Rezeptanleitung lesen.

Hast du gerade keine Lust auf Spinat? Dann kannst du unser Rezept auch mit Mangold kochen, hier geht’s gleich zum Rezept! Selbstverständlich entsprechen beide Rezepte der Faustformel und sind auf jeden Fall familientauglich!

Spinat schmeckt nicht nur gut, er gehört auch zum dunklen Blattgemüse und hilft dem Körper auf natürliche Weise bei der Entgiftung. Unser heutiges Rezept ist eines aus unserem Programm „Faustformel Detox Days“, das ohne zusätzliche Hilfsmittel und nur mit der Zusammensetzung von natürlichen Lebensmitteln deine Leber bei der Entgiftung unterstützt.

Effektiv entgiften

mit dem Faustformel System

Wenn du noch mehr hilfreiche Tipps und einfache, gesunde und köstliche Rezepte suchst, dann schau doch auch bei uns im Faustformel Club vorbei und teste unsere Rezeptdatenbank mit mehr als 700 Rezepten und vielen sehr interessanten Themenschwerpunkten rund um eine gesunde Ernährung!

Dieses Rezept entspricht der Faustformel.
Für eine Person.

Zutaten

  • 2 Eier, möglichst bio und SEHR frisch!
  • 3 Handvoll Blattspinat
  • 1 Faustgröße Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitung:

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, grob hacken und zur Seite stellen (mind. 5 Minuten).
  2. Kartoffeln schälen, evtl. halbieren oder in Stücke schneiden und in reichlich kaltem Wasser mit einer Prise Salz aufsetzen und zum Kochen bringen.
  3. Spinat waschen.
  4. Zwiebel und Knoblauch in ein wenig Olivenöl („einmal um die Pfanne“) andünsten (dabei keine Farbe annehmen lassen). Den nassen Spinat unterrühren, evtl noch einen Schuss Wasser dazu geben und die Pfanne sofort mit einem Deckel verschließen und einige Minuten weiter dünsten lassen.

Eier pochieren:

  1. Einen mittelgroßen Topf halbvoll mit Wasser füllen und mit einer Prise Salz zum Sieden bringen (das Wasser soll nicht sichtbar kochen, es sollen nur kleine Blasen vom Grund aufsteigen).
  2. Ein Ei in eine Tasse aufschlagen und einen Spritzer Zitronensaft dazu geben.
  3. Die Tasse ganz knapp über die Wasseroberfläche halten und das Ei mit Schwung hineinkippen. Es sollte möglichst “in Einem” im Wasser landen und nicht langsam “hineinfließen”. Das zweite Ei mit der gleichen Methode daneben setzen.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

1 Kommentar zu „Eier-Rezept: Pochierte Eier mit Spinat und Kartoffeln“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.