Neustart-Rezept: Linsensalat mit Pilzen und Spinat

Neustart-Rezept: Linsensalat mit Pilzen und Spinat

Für mich war der September immer schon der “Anfang des Arbeitsjahres”. Der Sommer ist nun endgültig vorbei, der Urlaub liegt schon länger zurück und überall hat die Schule wieder angefangen.
Da haben auch viele gute Vorsätze, wieder in ihre gesündere Ernährung “hineinzufinden” – aber das ist nach einer längeren “Sommerpause” oft gar nicht so einfach.
Um wieder System und Rhythmus in die Sache zu bringen, hilft es oft, wenn man sich z.B. zumindest das Mittagessen vorbereitet und mitnimmt. Wir sind große Fans von “einmal kochen, mehrmals essen”. Dafür eignet sich z.B. dieser Linsensalat hervorragend! Man kann in super vorbereiten und ins Büro mitnehmen (und er hält sich auch ungekühlt gut ein paar Stunden). Tipp: Mach gleich eine größere Schüssel für mehrere Tage und nimm dir jeden Tag eine Portion ins Büro mit. Du findest das zu einseitig? Stimmt natürlich grundsätzlich – aber es ist immer noch wesentlich besser als a) das immer gleiche “Weckerl” (oder “belegte Brötchen”) oder “nix” oder “irgendwas” ungeplant in sich hineinzustopfen.
Also: wenn dir “der Plan” fehlt, dann fang mit einem kleinen Schritt an und mach dir zB für deine nächste Bürowoche unseren köstlichen Linsensalat.

Wenn du noch mehr Rezepte dieser Art in deinen Alltag integrieren möchtest, dann komm doch zu uns in den Club und teste unsere Rezeptdatenbank, Speisepläne im Schnupperabo für nur 1.- Euro

Für zwei Personen
Zutaten

  • 1 Tasse Linsen, Chateau (oder Champagner-Linsen bzw. Belugalinsen)
  • 2  mittelgroße Tomaten
  • 2 Handvoll Pilze z. B. Crimini-Pilze oder Champignons
  • 2 Handvoll Blattspinat, frisch
  • 2  mittelgroße Karotten
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 2 TL Kreuzkümmel = Cumin oder Mutterkümmel

Anleitung

  1. Tomaten und Karotten in bissgroße Stücke schneiden. Spinat waschen, trocken schleudern und grobe Stiele entfernen. Pilze putzen, evtl. Stiele entfernen und vierteln oder in Stücke schneiden. Die Linsen mit reichlich Wasser zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten sprudelnd kochen, bis sie gar sind. Danach die Linsen abgießen und abtropfen lassen.
  2. Die Pilze mit ein wenig Olivenöl (“einmal um die Pfanne”) in einer Pfanne anbraten, salzen und weiter braten, bis sie Farbe angenommen haben und die Flüssigkeit ausgetreten und verdunstet ist.
  3. Den Kreuzkümmel evtl. in einer Pfanne kurz trocken anrösten und im Mörser fein vermahlen. Man kann aber auch schon gemahlenen verwenden. Kreuzkümmel unter die Pilze rühren, kurz umrühren (<1 Minute) und die Pilze aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Die Herdplatte abschalten, den Spinat in die Pfanne geben und kurz umrühren, bis der Spinat zu welken beginnt. Zu den Pilzen geben.
  5. Aus Olivenöl und Balsamico-Essig (im Verhältnis 3:1) eine Vinaigrette rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Karotten, Tomaten, Pilze, Spinat und Linsen verrühren und die Salatsauce unterrühren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

>> Hier kannst du das Rezept als PDF herunterladen

4 Kommentare zu „Neustart-Rezept: Linsensalat mit Pilzen und Spinat“

    1. In jedem Supermarkt – zumindest bei uns! Sehe ich eigentlich ständig. Wenn du ihn lose nicht bekommst, dann schau im Kühlregal bei den abgepackten Salaten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.