Stoffwechsel S.O.S. Fastenrezept: Süßkartoffelsuppe mit Shrimps

Ilse hat nicht mehr daran geglaubt nach dem Wechsel noch abnehmen zu können!

Du hast doch sicher auch schon von Intervallfasten gehört?
Beim Intervallfasten geht es darum, dass man Zeiten, in denen man wenig bis gar nichts isst, mit Zeiten oder ganzen Tagen, an denen man ganz normal isst, abwechselt, eben “im Intervall”. Dabei gibt es viele unterschiedliche Herangehensweisen bei der Umsetzung, wie zum Beispiel 16:8, 5:2 oder 10in2 (wenn du dich dazu genauer informieren möchtest, kannst du hier unsere Tipps “Intervallfasten – wie man Fehler vermeidet!” nachlesen).
Bei unserer Form des Intervallfastens im Kurs “Stoffwechsel S.O.S.” (einen genaueren Überblick dazu findest du in unserem weiterführenden Artikel “Intervallfasten optimiert – so machen wir es!”) essen wir an den Fasttagen nicht gar nichts, sondern es gibt einen kleinen Snack für zwischendurch und eine größere Mahlzeit. Das macht es nicht nur einfacher den Fasttag durchzuhalten, sondern unterstützt auch die Leber (ganz wichtig für Entgiftung, Hormone und Abnehmen!) Deswegen nennen wir unsere Form des Intervallfastens “optimiertes Intervallfasten”. Damit du gleich einmal ausprobieren kannst, wie lecker wir auch an einem Fasttag essen, haben wir hier unser Rezept zur Süßkartoffelsuppe mit Shrimps online gestellt. Du kannst sie gleich ausprobieren und wenn du noch mehr zu unserem Kurs “Stoffwechsel S.O.S.” erfahren möchtest, dann schau gleich hier vorbei!
Und wie hat dir unser Fastenrezept geschmeckt? Schreib es uns doch in den Kommentaren!:-)
Dieses Rezept entspricht einem Faustformel S.O.S. Fastenrezept für eine Hauptmahlzeit.
Für eine Person.
Zutaten

  • 150 Gramm Süßkartoffel
  • 100 Gramm gegarte Shrimps
  • ½ mittelgroße Zwiebel
  • 45 ml Kokosmilch
  • 2 TL Olivenöl

Anleitungen

  1. Süßkartoffel schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln (ca 60 Gramm/Portion) schälen, in kleine Würfel schneiden und 5 Min stehen lassen.
  2. In einem kleinen Topf die Hälfte des Olivenöls erhitzen und die Zwiebeln darin vorsichtig anschwitzen. Süßkartoffelwürfel dazu geben und noch einmal kurz unter Rühren anbraten. Mit so viel Wasser aufgießen, dass alles gerade gut bedeckt ist. Salzen und pfeffern. Zum Kochen bringen und ca 10-12 Min weich kochen.
  3. Inzwischen in einer beschichteten Pfanne die Shrimps mit dem restlichen Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten, bis sie gerade gar sind. Salzen, pfeffern und zur Seite stellen.
  4. Wenn das Gemüse weich ist, mit einem Pürierstab fein pürieren. Nach Geschmack noch etwas Wasser zugeben, falls die Suppe zu dick ist. Kokosmilch unterrühren und mit Salz, Pfeffer – und wer mag einem Spritzer Zitronensaft – abschmecken.
  5. Die Shrimps entweder in die Suppe geben oder getrennt dazu essen.

>> hier kannst du das Rezept downloaden 

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

10 Kommentare zu „Stoffwechsel S.O.S. Fastenrezept: Süßkartoffelsuppe mit Shrimps“

    1. Das gilt nicht allgemein, sondern nur in den ersten 5 Tagen von SOS. Wir haben festgestellt, dass viele Teilnehmerinnen unerkannte Unverträglichkeiten haben und dann das Abnehmen sehr schwierig wird, wenn man die Dinge isst, die man nicht verträgt. Daher lassen wir in den ersten 5 Tagen von Stoffwechsel S.O.S. weg (Gluten auch). Aber wenn man weiß, dass man Milchprodukte problemlos verträgt, spricht nichts dagegen.

  1. Diese Suppe gabs gestern bei mir, schmeckt toll! Danke für das Rezept.
    Kann man an den richtigen Fasttagen einfach das Gemüse variieren: also z.B. mal mit Zucchini, Karotten, Karfiol, … ?!
    Und wenn man sie vegetarisch möchte: Warum geht der Käse nicht? Gibts da eine Alternative?
    LG, Anita

    1. Hallo Anita, die Fasttage von SOS sind die einzigen Momente, wo im Faustformel System Kalorien gezählt werden – sonst NIE! Denn wir beschränken die Energiezufuhr an dem Tag auf ca. 25% des Energiebedarfs (das wird im Kurs entsprechend der Körpergröße etc angepasst). Die Suppe sollte daher für einen „echten S.O.S.-Fasttag“ 400 KCal haben. Du kannst das Gemüse tauschen, wie du möchtest – nur solltest du dabei innerhalb der gleichen Kalorienzahl bleiben. Zum Käse: wir essen an den ersten 5 Tagen im S.O.S. Programm keine Milchprodukte, deswegen fällt Käse da schon mal raus. Auch sonst wäre es vermutlich recht schwierig, mit Käse genug Eiweiß zu erreichen und trotzdem innerhalb der 400 Kcal zu bleiben (wie gesagt: NUR bei Fasttagen ein Thema!!!). Wir haben für Vegetarier daher einfach andere Rezepte im Programm.

      1. Hallo Sasha,
        Danke für die Antwort.
        Du sagst keine Milchprodukte: darf ich an den Fasttagen auch in meinen Kaffee kein Schlückchen Milch geben? Oder darf überhaupt nur Wasser getrunken werden … Kein Kaffee?? Wie schaut es mit Kräutertee (ungesüßt) oder Gemüse-/Rindssuppe (Brühwürfel) aus, geht das?
        Danke. LG, Anita

        1. Kaffee darfst du trinken, aber wie du richtig sagst, bis zum Tag 6 komplett ohne Milch. Tee und Kaffee jeder Art ist okay, für Suppen geben wir dir ein Rezept – aber keine Brühwürfel verwenden. Das wird aber alles im Kurs GANZ GENAU erklärt 🙂

  2. Danke für das Rezept!
    Ich mag keine Shrimps: kann man diese einfach durch die gleiche Menge Hühnerbrust, Feta, Halloumi, …. ersetzen?

    1. Wenn du einen echten Fasttag nach unseren Prinzipien machen möchtest, dann kannst du statt 100 g Shrimps entweder 55 g Lachs oder 95 g Lachsforelle oder 120 g Huhn nehmen. Wenn es kein Fasttag sein soll, dann passt der Käse sicher auch (orientiere dich bei der Menge an deiner Handtellergröße).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top