Apfel-Mohn-Muffins (vegan und vegetarisch)

Gesunde Mohn-Apfel-Muffins ohne Mehl

Gesunde Muffins mit Mohn und Apfel – aber ohne Zucker, die pro Portion unglaubliche 22 g Eiweiß enthalten und dabei ohne Milch und ohne Gluten auskommen! Es gibt auch eine vegane Version (die enthält ein bisschen weniger Eiweiß, aber immerhin noch 18 g) und das Ganze hat eine GL von unter 15 pro Portion! Diese Mohn-Apfel-Muffins ohne (zugesetzten) Zucker sind daher perfekt als Frühstück, super zum Mitnehmen – und man kann sie vorbereiten!

Für  2  Personen

Zutaten:

  • 6 EL Mandeln oder alternativ Haselnüsse
  • 1 mittelgroßer Apfel oder alternativ eine Birne
  • 2. mittelgroße Bananen (sehr reif!)
  • 80 g Mohn
  • ½ mittelgroße Zitrone
  • Kardamom
  • 2 Eier oder 1 TL Backpulver (vegane Variante)

Werkzeug: Muffinform, Schüssel, evtl Handmixer

Zubereitung:

  1. Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Mandeln grob hacken.
  3. Apfel in kleine Würfel schneiden und Banane mit einer Gabel zerdrücken, Zitrone auspressen.
  4. Obst mit Mohn, Zitronensaft und Mandeln vermischen.
  5. Die Creme mit Kardamom nach Geschmack verfeinern.
  6. Vegetarisch: Eier trennen und Eischnee getrennt steif schlagen. Eidotter unter die Masse rühren und Eischnee vorsichtig unterheben.
  7. Vegan: Masse mit dem Backpulver und ein bisschen Wasser verrühren (damit sie sich leichter in die Formen streichen lässt).
  8. In Muffinformen füllen, die man vorher mit einer Papierform oder Backpapier auslegt. Bei 175°C ca 25 backen.

Tipp: Wer zu faul ist den Eischnee zu schlagen, kann einfach die Eier verquirlen und unter die Creme rühren. Wird nicht so flaumig, geht aber auch.

Hier kannst du eine pdf-Version des Mohn-Apfel-Muffin Rezepts zum Ausdrucken herunterladen.

Sasha Walleczek
Mag. Sasha Walleczek ist diplomierte Ernährungstherapeutin und Gründerin des Faustformel Teams. Als Host mehrerer Hauptabensendungen zum Thema Ernährung, Autorin von 5 Büchern und 2 Hörbüchern und Entwicklerin des Faustformel Systems hat sie in den letzten 12 Jahren über 10.000 Menschen dabei geholfen einen entspannten Zugang zum Essen zu entwickeln und ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen.

5 Kommentare zu „Apfel-Mohn-Muffins (vegan und vegetarisch)“

    1. Sasha Walleczek

      Ja, genau! Ober/Unterhitze könnte man dann bisschen weniger machen, aber ich würde da auch 165-170 nehmen.

  1. Ulrike Oberegger

    Unglaublich leckere Muffins, die sogar ich essen kann und ich leide wirklich unter schwerem Schwangerschaftszucker! Kann ich nur empfehlen! Danke, für dieses tolle Rezept!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top