Christa – minus 30 Kilo: “Jetzt tuschelt keiner mehr hinter meinem Rücken!”

Christa hat nicht lange überlegt, als wir sie gefragt haben, ob sie uns ihre ganz persönliche Erfolgsgeschichte zur ihrer Gewichtsabnahme erzählen möchte!
d38b82f4-3df4-4bea-b597-7f2a8c694033_2019-0220Erfolgsgeschichte_Christa

Viele verschiedene Diäten haben ihr mal weniger und dann doch wieder mehr Kilos auf die Rippen gezaubert. Damit war endlich Schluss, als ihr ihre Fitnesstrainerin von der Faustformel erzählte. Endlich war sie auf dem für sie richtigen Weg angekommen. Liebe Christa, wir möchten uns ganz herzlich bei dir für deine so ehrlich erzählte Geschichte bedanken! Du hast es geschafft und gibst bestimmt vielen Menschen Mut und Motivation es auch schaffen zu können!

Wie heißt du?

Christa

Wie alt bist du?

40 Jahre

Wie groß bist du?

168 cm

Wie viel wiegst du jetzt?

69 kg

Was machst du beruflich?

Ich arbeite in einem landwirtschaftlichen Betrieb.

Wer lebt mit dir in deinem Haushalt?

Mein Mann und meine Tochter.

Was war der Auslöser, warum du mit dem Abnehmen angefangen hast und wie bist du zum Faustformel System gekommen?

Ich hatte leider schon mit 30 aufgrund meines Übergewichtes einen schweren Bandscheibenvorfall, der operiert werden musste.
Von da an habe ich begonnen täglich leichten Sport zu treiben, anfangs nur Spaziergänge und Schwimmen.
Das Gewicht ging zuerst auch total schnell runter und leider wieder rauf und runter und so weiter… das kennt man ja, weil ich einfach zu wenig gegessen hab!
Vor ca. einem Jahr hab ich mich in einem Fittnessstudio angemeldet, und wurde von einer Trainerin sehr unterstützt. Sie hat mir sehr viel erklärt und immer wieder von der Faustformel gesprochen. Sie meinte, dass die Faustformel sicher die vernünftigste Ernährung ist!
Und davon bin ich auch überzeugt!!!

Wie viel hast du in welchem Zeitraum abgenommen?

In 10 Jahren ca. 30 kg  – immer wieder mit Zu- und Abnahmen.

Nach welchem Zeitraum wurden bei dir die ersten Erfolge sichtbar?

Nach ca 3 bis 4 Wochen.

Hast du früher schon versucht abzunehmen? Was hat dir an diesen Programmen oder Diäten gefallen oder nicht gefallen?

FDH (Anm. der Redaktion: “Friss die Hälfte”): Toll – die Kilos sind einfach super schnell gepurzelt!???? Nicht so Toll – sie waren alle auch gleich wieder da!????

Was war für dich das Schwierigste am Abnehmen?

Die Feiertage, wenn sich Besuch angesagt hatte und ich mich ständig rechtfertigen musste, warum ich nur ein Stück Brot esse und nicht mehr.

Was waren die alltäglichen, kleinen Herausforderungen, die es zu meistern gab – und wie bist du damit umgegangen?

“Das Reste essen” von meiner Tochter! Ich war wie eine Mülltonne! Aber das ist jetzt auch Schnee von gestern! 🙂

Hat dich irgendetwas überrascht? (Weil es z.B. besonders leicht oder besonders schwierig war?)

Den Heißhunger auf Süßes hab ich mit der Faustformel super schnell in den Griff bekommen!
Und mit 80:20 Momenten (Anmerkung der Redaktion: Das sind diese Momente, in denen man einfach alles essen darf) hab ich auch kein schlechtes Gewissen mehr!

Welche Tipps und Tricks aus unserem Programm haben dir besonders geholfen?

Die Regeln der Faustformel – also wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Gemüse eine Mahlzeit beinhalten sollte. Und wie viele bzw. wie wenige Nudeln eine Faustgröße sind! ???? Eigentlich kann ich gar nicht genau sagen, was geholfen hat, es ist einfach das gesamte Programm!

Welche Faustformel Programme hast du schon probiert oder welche Bücher hast du schon gelesen?

Faustformel Club, BUCH: Die Walleczek Methode, BUCH: Die Walleczek Methode – das Kochbuch, BUCH: Die Rezepte aus den Abnehmkursen

Welches Programm oder welches Buch war für dich das Nützlichste von allen?

BUCH: Die Walleczek Methode

Wie viel Sport hast du gemacht?

3 bis 4 Mal pro Woche.

Hast du für dich alleine gekocht oder haben andere mitgegessen? Wie war das für die anderen? Hat sich bei ihnen auch etwas verändert?

Mein Mann isst nur am Abend oder oft auch nur am Wochenende zu hause mit und da schmeckt es ihm auch.  Meine Tochter ist sowieso daran gewöhnt nach der Faustformel zu essen, da gibt es kein großes Problem.

Was machst du, wenn du „down“ bist und dein Plan am Kippen steht oder du knapp davor bist, alles über den Haufen zu werfen?

Dann treffe ich mich mit meiner Freundin, die motiviert mich, wenn ich einen Durchhänger habe!! Und wenn sie umgekehrt meine Hilfe braucht, dann stehe ich ihr natürlich auch zur Seite. Das klappt eigentlich ganz gut!
Der Faustformel Club ist auch super, da ist immer jemand für dich da, der dir weiterhelfen kann, egal, ob aus dem Faustformel Team oder Gleichgesinnte!

Wie hat sich dein Lebensgefühl durch die Ernährungsumstellung verändert? Gab es außer dem Abnehmerfolg noch andere, positive Veränderungen?

Ich traue mich wieder unter Leute!
Ich habe nicht mehr das Gefühl, dass hinter meinem  Rücken getuschelt wird und man mit dem Finger auf mich zeigen könnte. Wenn sie es doch tun, dann nur deshalb, weil sie positiv überrascht sind, wie viel ich abgenommen habe! Und auch meine Haut wurde durch die Ernährungsumstellung wesentlich schöner.

Gibt es etwas, das du unseren Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Bleib am Ball! Der Weg ist oft steinig, aber es lohnt sich diese Steine langsam, aber sicher und ohne Druck weg zu räumen.

2 Kommentare zu „Christa – minus 30 Kilo: “Jetzt tuschelt keiner mehr hinter meinem Rücken!”“

  1. Manuela Schena

    Liebe Christa, ich freue mich total für dich. Bravo und einfach so weiter machen. Mit zunehmender Zeit wird es immer normaler sich nach FF zu ernähren. Mir ist es in Fleisch und Blut über gegangen. Gratulation

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.