Süßes Frühstück: French Toast mit Beerenkompott

Süßes Frühstück: French Toast mit Beerenkompott

Gehörst du auch zu den Menschen, die zum Frühstück gerne etwas Süßes essen möchten, aber deshalb nicht gleich mit einem schlechten Gewissen in den Tag starten wollen?

Dann solltest du unbedingt unseren French Toast, oder auch als “arme Ritter” bekannt, mit Beeren ausprobieren! Er entspricht der Faustformel und schmeckt einfach himmlisch! Wenn du aber das Gefühl hast, dass ein süßes Frühstück bei dir später am Tag Heißhungerattacken auslöst, dann probiere doch unsere arabischen Mini-Omelettes aus und beobachte, ob der Heißhunger mit einem pikanten Frühstück ausbleibt.

Endlich Schluss

mit der Zuckersucht!


Wenn du auf der Suche nach noch mehr Faustformel-Frühstücks-Rezepten bist, dann komm doch zu uns in den Club und teste sie (mehr als 100!) alle durch! Mit unserem
Schnupper-Abo um nur 1 Euro steht dir unsere gesamte Rezeptdatenbank, alle Themenschwerpunkte rund um eine gesunde Ernährung, unsere private Facebook-Gruppe und noch Vieles mehr zur Verfügung!

Für 1 Person
Dieses Rezept entspricht der Faustformel.

Zutaten

  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 Ei
  • 1 kleines Glas Milch, ca. 100 ml
  • 2 TL Ceylon Zimt
  • 2 Handvoll Himbeeren oder gemischte Beeren
  • 1 TL Butter

Anleitung

  1. Ei mit Milch in einem Suppenteller gut verquirlen, dann Zimt gut unterrühren.
  2. Toastbrot in die Eimischung legen und von jeder Seite ca. 2 Minuten ansaugen lassen.
  3. Butter in einer Pfanne schmelzen und das getränkte Brot von beiden Seiten goldbraun braten. Vor dem Wenden die restliche Eimasse darüber gießen.
  4. Inzwischen in einem kleinen Topf die Beeren ohne Wasser langsam erhitzen, bis sie „schmelzen“.
  5. Beeren zum Ei-Toast servieren.

>> hier kannst du das Rezept downloaden

2 Kommentare zu „Süßes Frühstück: French Toast mit Beerenkompott“

    1. Julia Nittmann

      Hallo Sonja!
      Alle Infos zum Faustformel Club findest du hier: start.faustformel.com/club
      Liebe Grüße,
      Julia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.